Shop

Shop

Left Banner

Rennaction auf öffentlicher Straße am Schleizer Dreieck

In: Root Hit: 223

Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie können bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft vom 23.07.-25.07.2021 am Schleizer Dreieck wieder Zuschauer im Fahrerlager zugelassen werden.

Internationale Deutsche Motorrad Meisterschaft - IDM Superbike
Bad Kreuznach, Donnerstag, 21.07.2021

 

Rennaction auf öffentlicher Straße am Schleizer Dreieck

Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie können bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft vom 23.07.-25.07.2021 am Schleizer Dreieck wieder Zuschauer im Fahrerlager zugelassen werden. In einer Rennatmosphäre, welche vom Kiefer Racing Team schmerzlich vermisst wurde, können die Piloten Luca Grünwald #43 und Björn Stuppi #85 in Thüringen nach der langen Pause wieder an den Start gehen. Auf der 3,8 Kilometer langen Naturrennstrecke, welche über öffentliche Straßen führt, werden die IDM Fahrer ihr Können unter Beweis stellen. 


Zeitplan IDM Superbike 1000

Freitag, 23.07.2021
- 09:55 Uhr - 10:25 Uhr FP1
- 14:10 Uhr - 14:40 Uhr FP2
- 17:40 Uhr - 18:10 Uhr FP3

Samstag, 24.07.2021
- 09:20 Uhr - 09:50 Uhr Q1
- 14:05 Uhr - 14:35 Uhr Q2

Sonntag, 25.07.2021
- 08:15 Uhr - 08.25 Uhr Warm Up
- 11:20 Uhr -                   RACE1
- 15:20 Uhr -                   RACE2

Livestream am Samstag ab 14:40 Uhr
                           Sonntag ab 10:15 Uhr
www.idm.de/live, Facebook und YouTube

 

1f535003-c78e-467a-9440-f756dee1e21f.jpg


Schleizer Dreieck

Auf dem ältesten Straßenkurs Deutschlands fand am 10. Juni 1923 das erste Rennen auf dem vorhandenen Straßenverlauf statt. Im laufe der Jahre wurde die in Thüringen gelegene Strecke mehrmals umgebaut. Die Haarnadelkurve in Schleiz wurde durch eine Abkürzung  vor der Ortschaft ersetzt, wobei die beiden südlichen Ecken des Kurses jedoch weiterhin durch die Wohngebiete führten. Nach der Fertigstellung der 1,3 Kilometer langen Strecke im westlichen Ortsteil von Schleiz wurde das, auf die Hälfte der ursprünglichen Länge verkürzte Schleizer Dreieck am 21.08.2004 neu eröffnet. Die Naturrennstrecke führt ihren Rennverkehr durch öffentliche Straßen, welche für jeweiligen Veranstaltungen gesperrt werden. Eingebettet in die Natur liegt das Fahrerlager zum größten Teil auf der Wiese. Die IDM Veranstaltungen sind ein Highlight der temporären Rennstrecke Schleizer Dreieck. 

- Länge der Strecke 3,81 Kilometer
- Breite der Strecke ca. 10 Meter
- gesamt Kurven 14
- höchster Punk ( Buchhübel ) 514m ü NN
- tiefster Punk ( Seng ) 470m ü NN
- Höhenunterschied 44 Meter

 

Jochen Kiefer ( Teambesitzer )



 

"Freud und Leid liegen manchmal so dicht beieinander. Nach den schrecklichen Nachrichten mit den katastrophalen Auswirkungen des Hochwassers in vielen Regionen, dürfen wir uns nun auf ein Rennwochenende auf einer der wohl interessantesten Strecken des IDM Kalenders freuen. Seit langem kann es nun wieder eine Veranstaltung in einer tollen Atmosphäre geben, die wir so vermisst haben. Nach der Disqualifikation in Most durch das Untergewicht des Bikes, haben wir Gewichte an den Motorrädern angebracht, sodass uns das nicht mehr passieren wird. Ich bin sehr zuversichtlich, dass Luca an seine Leistung in Most anknüpfen kann und Björn wieder eine konstante Verbesserung erreichen wird."
 

Luca Grünwald #43

"Ich freue mich sehr auf unser nächstes Rennen am Schleizer Dreieck. Diese Strecke dort zählt sicherlich zu einem der Saisonhighlights in der IDM. Besonderes auch gerade jetzt, da nach langer Zeit endlich wieder Zuschauer im Fahrerlager erlaubt sind. Die Rennstrecke ist schwierig und hat ein einzigartiges Layout. Wir müssen schauen, wie schnell wir uns mit dem Superbike darauf einstellen können. In der Vergangenheit war ich dort aber immer gut unterwegs. Da dürfte nichts im Wege sehen, wieder vorne mit dabei zu sein. Ich bin sehr motiviert, dass wir da weiter machen wo wir in Most aufgehört haben und wieder in Richtung Podium angreifen." 
 

Björn Stuppi #85

"Ich blicke sehr positiv auf das nächste Wochenende in Schleiz. In Most konnte ich bereits einen weiteren Schritt in die richtige Richtung machen. Meine Testtage in der Sommerpause sind sehr gut gelaufen. Nun werde ich versuchen an meine Leistung anzuknüpfen, um auf dem Schleizer Dreieck noch weiter nach vorne zu kommen. Natürlich freue ich mich sehr, dass endlich wieder Zuschauer im Fahrerlager erlaubt sind - ein Rennwochenende in einer Racing Atmosphäre, wie wir sie schon lange nicht mehr hatten."
 

Comments

Leave your comment