Shop

Shop

Left Banner

Mit Rookie in die Top Ten

In: Root Hit: 370

Auch in der Motorsport Arena Oschersleben, der 2. Veranstaltung der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft 2022, konnte das Kiefer Racing Team wieder einige Punkte mit nach Hause nehmen.

 

Internationale Deutsche Motorrad Meisterschaft - IDM 


Bad Kreuznach, den 26.05.2022

Mit Rookie in die Top Ten

Superbike 1000 - Supersport 600 - Supersport 300

 
Auch in der Motorsport Arena Oschersleben, der 2. Veranstaltung der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft 2022, konnte das Kiefer Racing Team wieder einige Punkte mit nach Hause nehmen. Die Ersten sammelte #56 Michel-Caspar Wieth am Samstag ein. Der 20-Jährige aus der Kooperation von Yamaha und Kiefer Racing - Yamaha bLU cRU IDM by Kiefer Racing - beendete das 1. Rennen der Supersport 300 auf dem 11. Platz. Im 2. Lauf am Sonntag kämpfte sich, der aus Klein Nordende kommende Fahrer, auf Platz 6 vor und stürzte dann unverschuldet in der 7. Runde. Der Schweizer #97 Yves Stadelmann stürzte gegen Ende des 1. Rennens mit vier Mitstreitern der Supersport 600, auf Grund einer Ölspur auf der Strecke. Nach dem daraus folgendem Rennabbruch hatte der 24-Jährige Glück im Unglück. Er konnte seine Yamaha YZF-R6 nach dem Crash innerhalb von fünf Minuten in die Box bringen und hat sich damit den 8. Platz aus seiner vorletzten Runde sichern können. In seinem 2. Rennen erreichte der Kiefer Pilot ebenfalls von Position 14 startend den 7. Platz. Der Rookie der Superbike Klasse #17Gabriel Noderer schaffte es in der Motorsport Arena erstmals in die Top Ten und erfreute das Bad Kreuznacher Team am Ende mit den Plätzen  9 und 12. #85 Björn Stuppi musste wegen eines defekten Schaltautomaten den 1. Lauf frühzeitig beenden. Im 2. Rennen war der Kühbacher mit seiner persönlichen Bestzeit unterwegs und kam mit seiner BMW S 1000 RR als 17. ins Ziel. 



65003fd1-1474-22f6-9883-ecaffd4bcfe6.jpg
 
 

Termine Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft 2022
 

06.05. -08.05.2022 Lausitzring (D)
20.05. - 22.05.2022 Oschersleben (D)
24.06. - 26.06.2022 Most (CZE)
22.07. - 24.07.2022 Schleizer Dreieck (D)
12.08. - 14.08.2022 Assen (NL)
02.09. - 04.09.2022 Red Bull Ring (A)
23.09. - 25.09.2022 Hockenheim (D)
 

Jochen Kiefer ( Teambesitzer )

 

"Nach einem Wochenende mit Stürzen und technischen Problemen freuen wir uns am Ende über gute Platzierungen unserer Fahrer. Gabriel fällt es noch etwas schwer seine Fahrweise von der 600er auf die 1000er umzustellen. Er fährt die Kurven noch zu rund aus statt sie spitzer zu nehmen. In der Superbike muss im Kurvenmanöver das Augenmerk primär auf den Ausgang gelegt werden. Ich finde es gut, wie bedacht er sich auf seine BMW einstellt und bin begeistert, dass er es bereits im 2. IDM Lauf in die Top Ten fahren konnte. Björn hatte leider im 1. Rennen Probleme mit der Elektronik der Schaltung. Der eingebaute Schaltautomat, mit dem ein Schaltvorgang ohne Kupplung möglich ist, fiel aus. Björn war somit gezwungen das Rennen frühzeitig zu beenden. In seinem 2. Rennen des Wochenendes konnte er seine beste Rundenzeit fahren. Auf Grund einer Ölspur wurde Yves gegen Ende des 1. Rennens der Supersport 600 in einen Sturz mit mehrere Fahrern verwickelt, welcher einen Rennabbruch zur Folge hatte. Dank seiner schnellen Rückkehr in die Box konnte er sich den 8. Platz sichern. Nach einem nicht optimalen Start in Race 2 hat Yves zunächst mehrere Plätze verloren, konnte jedoch durch einige Überholmanöver am Ende als 7. ins Ziel fahren. Auch bei Michel sehe ich gute Fortschritte. Im 1. Rennen am Samstag hatte er noch nicht die optimale Linienwahl gefunden. In Race 2 ist ihm dies deutlich besser gelungen und er konnte sich beeindruckend auf die Position 6 vorarbeiten. Es war sehr schade, dass Michel das 2. Rennen mit einem unverschuldetem Sturz beenden musste."
 

Björn Stuppi #85

Oschersleben 
Race 1 - NF
Race 2 - P17

"Das Rennwochenende in der Motorsport Arena Oschersleben war für mich und meine Crew nicht so einfach. Leider hatten wir im 1. Rennen einen technischen Defekt, der mich nach der 12. Runde zur frühzeitigen Beendigung zwang. Mit dem Ausgang des 2. Laufes auf Platz 17 hat es bedauerlicherweise nicht für Punkte gereicht. Die IDM  freie Zeit werde ich nutzen, um viel zu testen und meine Vicky wird in der Zwischenzeit von meiner Crew auf den nächsten Lauf vorbereitet. Optimistisch geht es dann zum nächsten Lauf der IDM nach Most."
 

Gabriel Noderer #17

Oschersleben 
Race 1 - P9
Race 2 - P12

"Mit den Plätzen 9 und 12 bin ich sehr zufrieden. Ich war noch nie mit einem Superbike auf dieser Strecke und hatte dadurch in den freien Trainings noch etwas Schwierigkeiten. Im Qualifying kamen dann noch Armpump Probleme dazu, welche wir aber bestmöglich in den Griff bekommen haben. Die Rennen liefen ganz gut und ich freue mich, dass ich bereits an meinem 2. Rennwochenende der Superbike in die Top Ten fahren konnte. Danke an mein Team, die alle einen super Job gemacht haben. Gemeinsam werden wir Schritt für Schritt unsere Erfolge weiter ausbauen."
 

Yves Stadelmann #97

Oschersleben 
Race 1 - P8
Race 2 - P7

"Das Wochenende in Oschersleben begann etwas schwierig für mich - endete jedoch mit einem versöhnlichem Ergebnis. Nach einem verpatztem Qualifying musste ich vom 14. Platz starten. Im 1. Rennen bin ich mit weiteren Fahrern auf einer Ölspur ausgerutscht. Da ich mein Bike nach dem Rennabbruch innerhalb von 5 Minuten zurück in die Box bringen konnte, wurde ich trotzdem auf dem 8. Platz gewertet. Nach absolut hervorragender Arbeit meiner Boxencrew war mein Bike nach 90 Minuten wieder einsatzbereit. Im 2. Rennen fuhr ich nach noch etwas zu verhaltenen Überholmanövern als 7. ins Ziel. An den nächsten Rennwochenenden möchte ich bessere Qualifying fahren, um an die Spitzengruppe heranzukommen."

 

Michel-Caspar Wieth #56

Oschersleben 
Race 1 - P11
Race 2 - NF

"Ich bin solide ins Wochenende gestartet. Mit Platz 11 im Qualifying hatte ich eine gute Ausgangsposition für die Rennen. Im 1. Lauf habe ich es leider nicht geschafft an einer dreier Gruppe meiner Konkurrenten vorbeizukommen und bin so als 11. ins Ziel gekommen.  Zum Warm Up vor dem 2. Rennen haben wir eine härtere Feder in den Dämpfer eingebaut, wodurch ich aus den Kurven besser heraus beschleunigen konnte. Ich bin motiviert gestartet und konnte im Windschatten und auf der Breme bis Platz 6 vorfahren. Sehr schade, dass mein unverschuldeter Sturz dieses Rennen beendet hat. Danke an mein Team, von dem ich auch an diesem Wochenende wieder vieles gelernt habe und an Dario Giuseppetti, der mich an diesem Wochenende vor Ort unterstützt hat."
 



IDM Superbike 1000 - Stand

1. #28 Markus Reiterberger / BMW M 1000 RR / 95
2. #56 Toni Finsterbusch / BMW M 1000 RR / 46
3. #66 Florian Alt / BMW M 1000 RR / 45
17. #17 Gabriel Noderer / BMW S 1000 RR / 15
 


IDM Supersport 600 - Stand 

1. #32 Max Enderlein / Yamaha YZF-R6 / 100
2. #19 Andreas Kofler / Kawasaki Ninja ZX-6R / 60
3. #45 Luca de Vleeschauwer / Kawasaki Ninja ZX-6R / 49
7. #97 Yves Stadelmann / Yamaha YZF-R6 / 38



IDM Supersport 300 - Stand 

1. #5 Leo Rammerstorfer / KTM RC 390 R / 63
2. #94 Marvin Siebdrath / Kawasaki Ninja 400 / 61
3. #95 Scott Deroue / KTM RC 390 R / 45
12. #56 Michel-Caspar Wieth / Yamaha YZF-R3 / 21

 

              
Fotoquelle: © [2022] KIEFER RACING / LUCAS DESIGN/@idm.de/@t.ghrk.phts

Comments

Leave your comment